Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 2

Waldrouten - Etappe Stephanopler Tal - Volkringhausen

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Sauerland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sauerland-Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burg Klusenstein
    / Burg Klusenstein
    Foto: Ulrich Töpel, Julia Fust
  • / Unterwegs auf der Sauerland-Waldroute
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Unterwegs im Hönnetal
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Zauberhaft mystisches Hönnetal
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Pause an der Hönne
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Die Feldhofhöhle im Hönnetal
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Sauerland-Tourismus e.V.
  • / Sagentafel "Die sieben Jungfrauen"
    Foto: Julia Koger, Naturpark Arnsberger Wald
  • / Markierung Hönnetal
    Foto: Jürgen Meller, Tourist-Information Balve und Hönnetal
  • / Tor zur Waldroute am Wanderparkplatz Hemer-Ispei
    Foto: Julia Koger, Naturpark Arnsberger Wald
m 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km
Auf der Sauerland-Waldroute durch den Balver Wald zu geheimnisvollen Höhlen, sagenumwobenen Felsformationen und zur Burg Klusenstein.
geöffnet
mittel
Strecke 12,5 km
3:31 h
269 hm
367 hm
531 hm
192 hm
Das Tor zur Sauerland-Waldroute befindet sich auf dem Wanderparkplatz in Ispei. Von hier führt die Strecke in Richtung Balver Wald, direkt ins sagenreiche Hönnetal. Die Felsformation der "Sieben Jungfrauen" ist ebenso eindrucksvoll wie die Burg Klusenstein, um die sich verschiedene Sagen ranken. Ebenfalls beeindruckend sind die diversen Höhlen, wie die Feldhofhöhle oder die Reckenhöhle, in der sich Stalakmiten und Stalaktiten ihren Weg suchten.  Entlag der Hönne, einem Nebenfluss der Ruhr, führt die Waldroute den Wanderer direkt in das kleine Örtchen Volkringhausen.

Autorentipp

Burg Klusenstein

Die Sieben Jungfrauen

Reckenhöhle

Feldhofhöhle

Naturschutzgebiet Hönnetal

Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Profilbild von Sauerland- Waldroute
Autor
Sauerland- Waldroute
Aktualisierung: 14.01.2022
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
531 m
Tiefster Punkt
192 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln am Sauerland-Waldroute

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Sauerland-Waldroute durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Start

Stephanopler Tal (318 m)
Koordinaten:
DD
51.343908, 7.783202
GMS
51°20'38.1"N 7°46'59.5"E
UTM
32U 415251 5688772
w3w 
///denkbare.anspielen.gefertigt

Ziel

Volkringhausen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.343908, 7.783202
GMS
51°20'38.1"N 7°46'59.5"E
UTM
32U 415251 5688772
w3w 
///denkbare.anspielen.gefertigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Hönnetal

Erlebnis-Wanderführer Sauerland-Waldroute

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung wird auf allen Abschnitten der Sauerland-Waldroute empfohlen! 

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
3:31 h
Aufstieg
269 hm
Abstieg
367 hm
Höchster Punkt
531 hm
Tiefster Punkt
192 hm
Von A nach B Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.